Zum Hauptinhalt springen

Parkhäuser warfen viel Geld ab

Die Parkhaus Thun AG floriert weiter und präsentierte das zweitbeste Umsatzergebnis der Geschichte. Mit Blick auf die neuen Parkieranlagen im Schlossberg und am Bahnhof hat die AG sämtliche Abschreibungsmöglichkeiten ausgeschöpft.

So wie auf dieser Visualisierung soll das Schlossberg-Parking dereinst aussehen.
So wie auf dieser Visualisierung soll das Schlossberg-Parking dereinst aussehen.
zvg

«Es macht viel Freude», sagte Thuns Stadtpräsident Raphael Lanz als Verwaltungsratspräsident gestern an der Generalversammlung der Parkhaus Thun AG. Angesprochen hatte er damit gleich zwei Themen. Einerseits meinte er die planerische Entwicklung der beiden neuen Parkieranlagen im Schlossberg und an der Mönchstrasse beim Bahnhof (siehe Kasten), anderseits aber auch das Jahresergebnis 2013 der Parkhaus Thun AG. Sie weist das zweitbeste Ergebnis in ihrer 41-jährigen Geschichte aus. Insgesamt 879'000-mal (874'000-mal im Vorjahr) öffneten sich im letzten Jahr die Schranken in den beiden Parkhäusern City Nord und West. Während im City Nord 17'000 Einfahrten mehr registriert wurden, blieben die Frequenzen im City West um 12'000 Einfahrten unter dem Vorjahreswert. Um 16,7 Prozent auf 665 Parkierer hat die Zahl der Dauermieter weiter zugenommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.