Preis für König der Rucksacktouristen

Interlaken

Der Tourismuspreis Milestone wurde am Dienstagabend im Kultur-Casino Bern verliehen. Drei Preise gingen an Berner. Für sein Lebenswerk wurde Backpacker-Pionier Erich Balmer geehrt.

TeleBärn
Rahel Guggisberg

«Dass mein Lebenswerk geschätzt wird, berührt mich. Es zeigt, dass es richtig war, auf Jugendtourismus zu setzen», sagte der Interlakner Erich Balmer gestern, als er im Kultur-Casino Bern den Milestone für sein Lebenswerk bekam. Als er 1970 als 25-Jähriger die Pension «Gut und genug» seiner Eltern übernahm, war Interlaken bei Backpackern unbekannt. Billige Unterkünfte gab es kaum. Dann gründete er eine völlig neue Art von Logis, das «Balmer’s»: Mit Bar, Restaurant, Disco, Wiesen mit Liegestühlen und Billardtischen traf er den Geschmack der Rucksacktouristen. Sein Motto: Billig übernachten, dafür Geld ausgeben für Fun.

Balmers Herberge ist zur Kultstätte für Touristen aus aller Welt avanciert, sie ist in allen wichtigen Europa-Führern vertreten und wird hoch gelobt. Doch der 65-Jährige ruht sich nicht auf diesen Lorbeeren aus. Auch nicht, seit seine beiden Töchter vor drei Jahren den operativen Bereich des Unternehmens übernahmen. Balmer ist immer noch zuständig für die Strategie, die Innovationen und das Marketing. Jährlich besucht er Universitäten auf der ganzen Welt, macht Werbung für das Berner Oberland und seine Unterkunft. Die nächste Reise startet er am 4.Dezember. Es soll nach Japan, Vietnam und Indien gehen.

Aus dem Chalet mit 50 Betten ist in vierzig Jahren eines mit 300 Schlafgelegenheiten geworden. Seit 1993 stehen den Gästen im Sommer noch Betten in einer Zeltstadt zur Verfügung. Die älteste private Jugendherberge der Schweiz, die zwischen 25 und 30 Mitarbeitende beschäftigt, zählt heute im Schnitt rund 50000 Übernachtungen pro Jahr. Der Name «Balmer’s» ist eine Marke geworden. Seine neuste Errungenschaft ist das «Balmer’s Guesthouse» mit zehn privaten Studios und Kochgelegenheiten.

Grimselwelt und Tropenhaus

In der Kategorie «Herausragendes Werk» gewannen die Kraftwerke Oberhasli mit dem Projekt Grimselwelt. Seit über 80 Jahren wird auf der Grimsel Strom aus Wasserkraft produziert. Inmitten der Alpen entstand eine Industrielandschaft. Seit einigen Jahren sind die Kraftwerkanlagen für Touristen geöffnet. «Die Stromproduktion wird an Führungen gezeigt. Bahnen erschliessen Gletscherseen», sagte der Chef der Kraftwerke Oberhasli Gianni Biasiutti. Die Grimselwelt verbindet heute die Stromproduktion und den Tourismus.

Der Sonderpreis für Nachhaltigkeit wurde dem Tropenhaus Frutigen verliehen. Dies weil es Wissensvermittlung und Genuss erlebbar macht. Das warme Bergwasser des Lötschbergs wird für die erste alpine Störzucht genutzt. Im Besucherzentrum gibt es einen Rundgang zu den Themen «Geothermie und erneuerbare Energien» sowie «Aquakultur und nachhaltige Nahrungsproduktion».

Seit 1999 werden Milestone-Preise vergeben, mit denen herausragende Angebote und Ideen im Tourismus honoriert werden. Getragen wird der Preis von der Branchenzeitung «Hotelrevue», vom Verband Hotelleriesuisse, vom Seco und vom Schweizerischen Tourismusverband.

Innovative Berner

Neben den Preisträgern waren weitere Berner Projekte nominiert, sie gingen aber leer aus. Aus der Stadt Bern stammten zwei der Projekte. Einerseits die Marketingidee von Bern Tourismus: Nach dem Motto «Die Kinder von heute sind die Gäste von morgen» wirbt die Organisation mit Schulmaterial für 4.- bis 6.-Klässler. Andererseits war für den Nachwuchspreis das Stadtberner Internetportal Weekend4two.ch im Rennen, das Freizeitangebote in Zweisamkeit anbietet.

Ein weiteres nominiertes Projekt aus dem Kanton Bern war die Kandersteger Belle-Epoque-Woche. Erstmals im Januar durchgeführt und jährlich wiederkehrend wird das Dorf in die Belle Epoque zurückversetzt. Im Rennen war ebenfalls die Biketec AG in Huttwil, Herstellerin von Elektrovelos.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt