Zum Hauptinhalt springen

Rap und Rock in der Alten Taverne

Im Januar spannen die Programm-Macher in der Alten Taverne einen weiten Bogen: Vom Jung-Rapper Greis hin zu den Altrockern Span.

Span in ihrer neuen Besetzung (v.l.): Schöre Müller, Christoph Kohli, Stefan W. Müller und Mätthu Nydegger.
Span in ihrer neuen Besetzung (v.l.): Schöre Müller, Christoph Kohli, Stefan W. Müller und Mätthu Nydegger.
Monique Witsel

Zum Auftakt des Konzertjahres 2010 gibts in der zehnten Saison der Alten Taverne Adelboden was für die Freunde fetter Beats und politischer Reime. Am 2. Januar steht Greis auf der Bühne. Der Berner präsentiert dem Publikum sein aktuelles Album «3»; ein Werk, das nicht nur die Grenzen des Genres sprengt, sondern vor allem einfach extrem viel Freude bereitet – auch Nicht-Hiphop-Fans.

«Louenesee» in der Berna-Bar

Nach dem Weltcup-Wochenende kehren am 16. Januar lebende Legenden auf die Bühne der Alten Taverne zurück: Span. «Ein wahrlich spezielles Konzert», freut sich Taverne-Macher Thomas Müller, «weil es Span waren, welche vor elf Jahren, damals noch in der Berna-Bar, mit ihrem schweizweiten Welthit ‹Louenesee› mir an ihrem Konzert einen Traum erfüllten.» Die grossen Span in der «kleinen» Berna-Bar. So entstand bei Müller der Traum von einem Lokal, in welchem man Konzerte mit den grössten Bands wie Patent Ochsner und Züri West veranstalten könnte.

Band wurde gerettet

«Ein schöner Traum, welchem ich schon ein Jahr später mit der Übernahme der Taverne ein grosses Stück näher kam», blickt Müller zurück. Doch der Span-Gig in der Berna-Bar war noch aus einem anderen Grund speziell: «Es kriselte damals in der Band», weiss Müller heute, «und offensichtlich war die Party nach dem Konzert entscheidend mit Schuld, dass Span sich nicht auflösten.» Jetzt kehren die Urgesteine des Bärner Rock also zurück ins Dorf im Schatten des Lohner, verstärkt von Mätthu Nydegger, einem talentierten Drummer der nächsten Generation.

Swiss Allstars kommen

Bliss bringen am Samstag, 23. Januar A-Capella der gepflegten Sorte in die Alte Taverne; am darauf folgenden Freitag, 28. Januar, trifft sich dann die vereinte Schweizer Musik-Prominenz als Swiss All Star Band auf der Taverne-Bühne: Sandee, QL-Frontmann Pät, Myron, Eric St. Michaels von China sowie Marc Sway präsentieren einen Konzertabend quer durch eigene und fremde Gärten – sprich: mit eigenen und Cover-Songs.

Zwei Einheimische Acts

Der nächste Konzert-Abend im Adelbodner Kult-Lokal gehört ganz den Einheimischen: Leef und Gloom lassen am 29. Januar die Balken krachen. Leef sind Florian Fettke und die beiden Frutiger Brüder Silvan und Philipp Furrer. Der Dreier steht für die Energie und Rohheit eines Rock-Trios, welches immer wieder von der sehnsüchtigen und bittersüssen Melancholie des Lebens eingeholt wird. In Gloom, einem Quintett, das seine Basis ebenfalls im Kandertal hat, widerspiegeln sich die unterschiedlichsten musikalischen Einflüsse. Eine unverwechselbare Stimme trifft auf das Wechselspiel von harten und sanften Gitarrenklängen.

Der letzte Abend im Januar gehört schliesslich Shirley Grimes; der Songwriterin, deren Sound ebenso feurig und leidenschaftlich ist, wie ihre rote Mähne.

Das Programm im Januar: 01.01. Kater Disco, 02.01. Greis, 08.01. Weltcup, 09.01. Weltcup, 15.01. Bauer sucht Disco, 16.01. Span, 23.01. Bliss, 28.01.2010 Swiss All Star Band (Myron, Sandee, Pät, Eric St.Michaels, Marc Sway). 29.01.Gloom/Leef, 30.01.Shirley Grimes

BO/pd/Maz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch