Zum Hauptinhalt springen

Ritika ist schönste Schweizer Inderin

Am Samstag wurde in Thun die schönste Schweizer Inderin gekürt. Gewonnen hat Ritika Sood. Der Anlass stand ganz im Zeichen der indischen Kultur mit vielfältigen tänzerischen und musikalischen Darbietungen.

Die letztjährige Siegerin, Sharmila Singh (l.), krönt beim Schönheitswettbewerb im Thuner Burgsaal Ritika Sood zur neuen Miss India Switzerland.
Die letztjährige Siegerin, Sharmila Singh (l.), krönt beim Schönheitswettbewerb im Thuner Burgsaal Ritika Sood zur neuen Miss India Switzerland.
Patric Spahni

Sieben Kandidatinnen haben am Samstag um den Titel der schönsten Schweizer Inderin gewetteifert. Kurz vor Mitternacht entschied sich die Jury schliesslich für Ritika Sood. Sie ist in Zürich geboren, in Genf aufgewachsen und studiert zurzeit Chemical Engineering in Cambridge (GB). Sichtlich überwältigt nahm sie die Krone entgegen, nachdem sie kurz zuvor schon zur Miss Fotogen erkoren worden war. Überzeugt hat die Gewinnerin vor allem mit ihrer fröhlichen, unkomplizierten Art. Moderiert wurde der Event von Veranstalter Pankaj Parmar und der Drittplatzierten 2011, Nitarsana Shrividdunupathy. Das Rahmenprogramm bestritten verschiedene internationale Künstler, die mit ihren musikalischen und tänzerischen Darbietungen den Abend begleiteten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.