Zum Hauptinhalt springen

Schiesserei wird nochmals verhandelt

Der Schütze, der im April 2012 mit einer Pistole Schüsse auf Jenny’s Bar in Interlaken abgefeuert hat, steht nun vor dem Obergericht in Bern.

Hier wurden am Samstag, 14. April 2012 um 23.30 Uhr zwei Personen bei einer Schiesserei verletzt.
Hier wurden am Samstag, 14. April 2012 um 23.30 Uhr zwei Personen bei einer Schiesserei verletzt.
Bruno Stüdle
Die Spur der Tat: Im friedlich gestylten Schaufenster der Jenny's Bar ist das Einschussloch zu sehen.
Die Spur der Tat: Im friedlich gestylten Schaufenster der Jenny's Bar ist das Einschussloch zu sehen.
Bruno Stüdle
Im Schaufenster ist das Einschussloch zu sehen.
Im Schaufenster ist das Einschussloch zu sehen.
Bruno Stüdle
1 / 4

Der Vorfall ereignete sich bereits vor drei Jahren, ist aber in Interlaken immer noch präsent: In der Nacht vom 14.April 2012 hatte ein stark alkoholisierter Mann mit einer Pistole auf die Jenny’s Bar in der Centralstrasse in Interlaken geschossen.

Der Beschuldigte befand sich mit seiner Ehefrau auf dem Heimweg, als er plötzlich davonrannte, in seiner Wohnung eine Waffe holte und damit zurück zur Bar eilte. Dort feuerte er einen Schuss durch die Fensterscheibe in die Bar ab, wobei zwei Personen verletzt wurden. Vergangenen Juni wurde der Fall am Regionalgericht in Thun verhandelt, der Täter wurde zu einer bedingten Strafe verurteilt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.