Zum Hauptinhalt springen

Solina baut für 27 Millionen Franken um

Solina baut für 27 Millionen Franken das Gebäude an der Ziegeleistrasse in Steffisburg um. Die Vereinsmitglieder sagten gestern Ja zum Kredit.

Blick in die Zukunft: Solina Steffisburg nach dem Umbau.
Blick in die Zukunft: Solina Steffisburg nach dem Umbau.
zvg

Kurz vor der Fertigstellung des 60-Millionen-Neubauprojektes in Spiez baut Solina nun auch an ihrem zweiten Standort in Steffisburg für die Zukunft. An der Hauptversammlung des Vereins Solina am Dienstag haben die Mitglieder den Kredit von 27 Millionen Franken für den Umbau des 30-jährigen Gebäudes an der Ziegeleistrasse gutgeheissen.

Nach einer Vereinsmitteilung wurden die Anwohner und Eigentümer der umliegenden Liegenschaften sowie die Vereinsmitglieder bereits «umfassend über das Bauvorhaben des Vereins Solina mit dem Projektnamen Solina+ informiert». In mehreren Etappen soll das Gebäude komplett saniert werden. Solina Steffisburg wird nach dem Umbau hauptsächlich über Einzelzimmer verfügen.

Deutlich mehr Platz

Einen neuen Standort erhält das Restaurant. Der Saal wird Platz für 200 Gäste bieten. Direkt daran angeschlossen werden ein Wintergarten und ein Aussensitzplatz im Park. Das Erweiterungsprojekt beinhaltet gemäss Mitteilung weiter die Realisierung eines Attikageschosses auf dem Hauptgebäude. Für dieses Vorhaben braucht es die Zustimmung des Stimmvolks. Die Abstimmung findet voraussichtlich im nächsten Frühling statt.

Aus finanzieller Sicht war das Jahr 2014 erfolgreich für Solina. So konnte der Betriebsertrag gegenüber dem Vorjahr um fast eine halbe Million Franken auf 45,4 Millionen gesteigert werden. «Die von den Mitgliedern genehmigte Rechnung wurde bloss durch eine einmalige Rückstellung von 3,35 Millionen Franken getrübt», steht in der Mitteilung.

Diese sei nötig geworden, nachdem sich der Berner Souverän im Frühling 2014 für die Sanierung der Bernischen Pensionskasse, bei der sämtliche Mitarbeitenden von Solina angeschlossen sind, ausgesprochen hatte. Weiter wurden die Vorstandsmitglieder Anita Luginbühl und Elisabeth Schwarz sowie der Vorstandspräsident Daniel Gobeli wiedergewählt.

Thuner Tagblatt/pd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch