Zum Hauptinhalt springen

Statthalter bewilligt Baugesuch für Hängebrücke über Guntenbach

Der Verein Panorama Rundweg Thunersee darf über dem Guntenbach zwischen Aeschlen und Sigriswil eine Fussgänger- Hängebrücke bauen. Der Thuner Regierungsstatthalter Marc Fritschi hat dem Verein eine Baubewilligung erteilt.

Hier soll die Hängebrücke über dem Guntenbach entstehen.
Hier soll die Hängebrücke über dem Guntenbach entstehen.
zvg

Fritschi habe die Brücke in der geplanten Form als verträglich beurteilt, gab das Regierungsstatthalteramt Thun am Montag bekannt. Geprüft habe der Statthalter insbesondere, wie sich die Brücke in die Landschaft einordne.

Demnach hält der Verein Panorama Rundweg Thunersee die bau- und planungsrechtlichen Vorschriften ein. Auch liegen alle umwelt- und naturrechtlichen Bewilligungen vor.

Zwei Einsprachen und eine Rechtsverwahrung

Gegen das Baugesuch gab es zwei Einsprachen und eine Rechtsverwahrung. Auf eine Einsprache konnte der Statthalter nicht eingehen, die zweite wandelte er in eine Rechtsverwahrung um, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Die geplante Hängebrücke hat eine Spannweite von rund 340 Metern. Sie soll 178 Meter über der Sohle des Guntenbachs zu stehen kommen. Das Bauvorhaben erfordert eine temporäre Rodung von 1624 Quadratmetern. Die Baukosten belaufen sich auf 1,1 Millionen Franken.

Der Verein plant sechs Hängebrücken rund um den Thunersee, wie der Homepage der Organisation zu entnehmen ist. Diese sollen in den bestehenden 56 Kilometer langen Panorama Rundweg Thunersee integriert werden.

SDA/met

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch