Zum Hauptinhalt springen

Tonnen von Schwemmholz müssen weg

Der Thunersee ist immer noch randvoll, doch die Lage ist gemäss Behörden stabil. Ein Problem ist jedoch das viele Schwemmholz. Die Aufräumarbeiten im Gwatt dauern noch bis Freitag.

Arbeiter von Stadt und Zivilschutz waren damit beschäftigt, Tonnen von Schwemmholz aus dem  immer noch randvollen See zu entfernen.
Arbeiter von Stadt und Zivilschutz waren damit beschäftigt, Tonnen von Schwemmholz aus dem immer noch randvollen See zu entfernen.
Patric Spahni
Die Liegewiese beim Campingplatz im Gwatt: Ans Baden war am Mittwoch nicht zu denken.
Die Liegewiese beim Campingplatz im Gwatt: Ans Baden war am Mittwoch nicht zu denken.
Patric Spahni
Dadurch könnte der Pegel des Thunersees wieder ansteigen.
Dadurch könnte der Pegel des Thunersees wieder ansteigen.
Jan Kuschinske/Newspictures
1 / 14

Die Sonnenstrahlen, die am Mittwochmittag den Thunersee glitzern liessen, machten die letzten Regentage schon fast vergessen. Doch wie ein Augenschein beim Campingplatz im Gwatt zeigt, ist die Hochwassergefahr noch nicht gebannt. Der Thunersee schwappt noch immer über die Uferbefestigung und verwandelt die Liegewiese stellenweise in ein Sumpfgebiet. Die an den Bonstettenpark angrenzende Schiffsbucht ist mit Schwemmholz überfüllt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.