Zum Hauptinhalt springen

Waldbrand bei Hilterfingen ausgebrochen

Im Wald oberhalb von Hilterfingen ist am Sonntagmittag ein Brand ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Für die Löscharbeiten im unwegsamen Gelände wurde unter anderem ein Helikopter eingesetzt.

Die Kantonspolizei Bern erhielt am Sonntag kurz vor 12.15 Uhr die Meldung, dass im Wald oberhalb von Hilterfingen ein Brand ausgebrochen war. Die alarmierten Feuerwehren Hilterfingen-Hünibach und Oberhofen brachten das Feuer unter Kontrolle. Die Löscharbeiten gestalteten sich angesichts des unwegsamen Geländes jedoch schwierig. Neben mehreren Tanklöschfahrzeugen kam daher auch ein Helikopter zum Einsatz. Dieser holte das Löschwasser jeweils aus dem Thunersee.

Der Brand konnte schliesslich am frühen Nachmittag gelöscht werden. Angehörige der Feuerwehr suchten das Gelände daraufhin noch nach Glutnestern ab und richteten für die Folgestunden eine Brandwache ein. Betroffen vom Brand waren rund 1500 Quadratmeter Waldboden. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist aktuell noch unklar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch