Zum Hauptinhalt springen

Wenn Liebe zur Umwelt auch durch den Magen geht

Freunde und Testesser vereint am Tisch (v.l.): Foodbloggerin Sonja Lauener, Christophe von Gunten, Adrian von Gunten, TT-Redaktor Manuel Berger, Daniel Lauper und Manuela Perren.
Foodbloggerin Sonja Lauener in ihrem Element: Mit etwas Zitronensaft verleiht sie der Seefischsuppe den letzten Schliff.
Von den ausgewählten Menus ist das Asiatische Rindsgeschnetzelte am belastendsten für die Umwelt, gefolgt von der Seefischsuppe. Die vegetarischen Gerichte sind massiv umweltfreundlicher.
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.