Zum Hauptinhalt springen

Widerstand per Flugblatt

In einem Flugblatt melden sich in Meiringen anonyme Gegner des geplanten Feriendorfs auf der Sauvagematte zu Wort. In einer Woche wird abgestimmt.

Die dominante Stellung des Hotels du Sauvage soll nicht tangiert werden.
Die dominante Stellung des Hotels du Sauvage soll nicht tangiert werden.
zvg
So könnten die Gebäude des Feriendorfs dereinst aussehen.
So könnten die Gebäude des Feriendorfs dereinst aussehen.
Illustration zvg
Auf dieser Matte hinter dem Hotel Sauvage soll das Feriendorf mit gegen 500 Betten entstehen.
Auf dieser Matte hinter dem Hotel Sauvage soll das Feriendorf mit gegen 500 Betten entstehen.
Anne-Marie Günter
1 / 4

Nun meldet sich doch eine Opposition zu Wort, allerdings anonym. An der ausserordentlichen Gemeindeversammlung heute in einer Woche werden die Meiringer über den Verkauf der Sauvagematte abstimmen. Dort soll ein Feriendorf mit 480 Betten entstehen.

In einem Flugblatt wirbt eine Interessengemeinschaft «Nein zum Feriendorf Meiringen» für die Ablehnung. Die Parzelle solle zu einem «Spottpreis von lediglich 70 Franken pro Quadratmeter einem noch unbekannten Investor verkauft werden», und das Projekt führe zu einer «nachhaltigen Verschandelung des Dorfkerns». Weiter monieren die unbekannten Verfasser, dass ein Architekturwettbewerb verweigert werde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.