Zum Hauptinhalt springen

Wie die neue Feuerwehr funktioniert

In den drei Gemeinden Wimmis, Reutigen und Zwieselberg müssen die Stimmberechtigten über die neu formierte Feuerwehr Simmenfluh abstimmen. Aber wie funktioniert diese?

Retten und löschen: Die Wimmiser – im Bild mit einer Rettungsübung beschäftigt – werden in der Feuerwehr Simmenfluh künftig mit Angehörigen von Reutigen und Zwieselberg zusammenarbeiten.
Retten und löschen: Die Wimmiser – im Bild mit einer Rettungsübung beschäftigt – werden in der Feuerwehr Simmenfluh künftig mit Angehörigen von Reutigen und Zwieselberg zusammenarbeiten.
Markus Hubacher

Wegen der Gemeindefusion von Nieder- und Oberstocken mit Höfen wird die Feuerwehr Stockental aufgelöst. Stocken-Höfen geht zur Feuerwehr Thierachern-Regio, Reutigen und Zwieselberg schliessen sich Wimmis an. Angehörige der drei Gemeinden bilden neu die Feuerwehr Simmenfluh, wobei Wimmis als Sitzgemeinde das Sagen hat. Deren Gemeinderat und die Sicherheitskommission (mit je einem Vertreter der zwei Anschlussgemeinden) sind für die organisatorischen und finanziellen Entscheide zuständig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.