Zum Hauptinhalt springen

Wispile: Segelflugzeug bei Waldrand abgestürzt

Für den Mann im Cockpit kam jede Hilfe zu spät: Beim Absturz eines Segelflugzeugs an der Wispile kam am Montagnachmittag der Pilot der Maschine ums Leben. Wie es genau zum Unglück kommen konnte, ist noch unklar.

Rettungskräfte begeben sich zur Stelle am Waldrand ob Lauenen, wo das Segelflugzeug abgestürzt ist.
Rettungskräfte begeben sich zur Stelle am Waldrand ob Lauenen, wo das Segelflugzeug abgestürzt ist.
zvg, Leserreporter

Am Gstaader Hausberg Wispile stürzte am Montagnachmittag in unwegsamem Gelände ein Segelflugzeug ab. Die Unfallstelle befindet sich in der Nähe des beliebten Ausflugsziels Lauenensee auf Gemeindegebiet von Gsteig. Hans Rudolf Schneider aus Bern-Bethlehem war gerade mit einer Gruppe am wandern, als er nach eigenen Aussagen um etwa 13.45 Uhr einen Knall vernahm. «Es hat wahnsinnig laut gekracht. Zunächst vermutete ich allerdings lediglich ein 1.-August-Feuerwerk hinter diesem Geräusch», erzählte der Augenzeuge gegenüber dieser Zeitung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.