Zum Hauptinhalt springen

Wohnhaus in Vollbrand geraten

Am frühen Sonntagmorgen ist in Innertkirchen ein Haus in Vollbrand geraten und ausgebrannt. Personen wurden nicht verletzt. Die Brandursache ist Gegenstand eingeleiteter Untersuchungen.

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 05.20 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, wonach es in einem Haus an der Grundeystrasse in Innertkirchen brenne.

Beim Eintreffen der sofort ausgerückten Einsatzkräfte hatte sich das Feuer im zweistöckigen Gebäude bereits bis ins Dach ausgebreitet. Dies berichtete die Kantonspolizei Bern am Sonntagnachmittag. Den vierzig Angehörigen der Feuerwehren innert dem Kirchet und Meiringen gelang es, den Brand unter Kontrolle zu bringen und in der Folge zu löschen.

Verletzt wurde niemand, eine Ambulanz wurde vorsorglich aufgeboten. Nach aktuellem Kenntnisstand befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen im Haus. Das Gebäude ist komplett ausgebrannt und unbewohnbar. Die Kantonspolizei Bern hat Abklärungen zur Brandursache und der Höhe des Sachschadens aufgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch