Zum Hauptinhalt springen

Zwei Verletzte bei Frontalkollision im Simmental

Bei einer Frontalkollision zweier Autos am Donnerstagnachmittag in Boltigen im Simmental sind eine Lenkerin und eine Beifahrerin verletzt worden. Sie wurden ins Spital gebracht.

Ein Helikopter der Rega flog die verletzte Fahrerin ins Spital.
Ein Helikopter der Rega flog die verletzte Fahrerin ins Spital.
Walter Pfäffli

Wie die Kantonspolizei Bern mitteilte, war eine Autolenkerin um zirka 15.45 Uhr auf der Hauptstrasse von Boltigen in Richtung Reidenbach unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen geriet sie dabei teilweise auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Auto.

Lenkerin eingeklemmt

Die Lenkerin wurde beim Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Ein Helikopter der Rega flog die verletzte Frau ins Spital. Die Beifahrerin des entgegenkommenden Fahrzeugs zog sich ebenfalls Verletzungen zu. Sie wurde mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Der Lenker blieb unverletzt.

Nach dem Unfall musste die Hauptstrasse zwischen Boltigen und Reidenbach bis zirka 17.30 Uhr gesperrt werden. In beiden Fahrtrichtungen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz standen die Feuerwehren Boltigen und Zweisimmen.

SDA/met

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch