Zum Hauptinhalt springen

249'000 Franken für 60 Meter Strasse

Die Gemeindeversammlung Teuffenthal bewilligte 249'000 Franken für die Sanierung der Bruchgutstrasse. Besagte Strecke ist 60 Meter lang.

Die steile Bruchgutstrasse kann auf einer Länge von 60 Metern für 249'000 Franken saniert werden. Foto: Stefan Kammermann
Die steile Bruchgutstrasse kann auf einer Länge von 60 Metern für 249'000 Franken saniert werden. Foto: Stefan Kammermann

Die Strasse ist schmal, steil und kurz. Gleich am Taleingang sind über den in die Jahre gekommenen Weg ein paar wenige Liegenschaften erschlossen. «Die Strasse ist schon lange ein Thema, jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen, diese zu sanieren, weil die Investition jetzt tragbar ist», sagte Gemeindepräsidentin Franziska Fuss, als sie am Freitagabend zum zweiten Geschäft der Gemeindeversammlung Teuffenthal überleitete.

Traktandiert war ein Kredit von 249'000 Franken für die Sanierung der gemeindeeigenen Bruchgutstrasse auf einer Länge von60 Metern. «Die Strasse wurde in der Vergangenheit mehrmals provisorisch repariert im Bewusstsein, dass dies keine dauerhaften Lösungen sind», erläuterte Gemeinderat Jörg Tschanz.

Die Zufahrt zu den Liegenschaften sei nicht nur infolge des Gefälles schwierig. Auch die Strassenbreite genüge den heutigen Anforderungen nicht mehr. Deshalb gelte es jetzt, die Strasse auf rund 3 Meter zu verbreitern. Dazu wird die Strassenböschung talseitig mittels Betonriegel, der mit Bohrpfählen verankert ist, gesichert. «Damit haben wir eine langfristige und nachhaltige Lösung», betonte Jörg Tschanz.

Mit Spende

Der Gemeinderat konnte die 26 anwesenden Stimmbürgerinnen und Stimmbürger (22 Prozent der Stimmberechtigten) überzeugen. Diese hiessen den Kredit nach einer kurzen Fragerunde einstimmig gut. Gemeindepräsidentin Franziska Fuss hatte auch gleich eine frohe Botschaft: «Alpinfra hat für das Projekt eine Spende von 50'000 Franken zugesagt.»

Der Verein unterstützt Schweizer Berggemeinden bei Infrastrukturprojekten. Er wurde 1941 von der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft und vom Schweizerischen Fonds für Hilfe bei nicht versicherbaren Elementarschäden gegründet. Seit 2017 heisst er Alpinfra. Wann die Sanierungsarbeiten an der Strasse beginnen, ist noch offen.

Rechnung im Plus

Deutlich besser als budgetiert schliesst die Jahresrechnung 2018 ab. Teuffenthal erwirtschaftete im Gesamthaushalt einen Überschuss von rund 67'700 Franken. Dies bei einem Gesamtaufwand von 62'7100 Franken. Der Voranschlag rechnete noch mit einem Fehlbetrag von 26'600 Franken.

«Positiv zu Buche geschlagen haben höhere Steuereinnahmen», sagte Finanzverwalterin Myrtha Berger. Nebst den Einkommenssteuern seien auch die direkten Steuern von juristischen Personen deutlich höher ausgefallen als budgetiert. «Dies ist zwar ein schöner Steuerertrag, wir wissen aber erst in ein, zwei Jahren, was dieser wirklich wert ist», meinte die Finanzverwalterin.

Mit dem positiven Rechnungsergebnis verfügt die Gemeinde neu über ein Eigenkapital von 1,076 Millionen Franken. Nicht zuletzt deshalb ist die Sanierung der Bruchgutstrasse eben möglich. Die Jahresrechnung wurde einstimmig gutgeheissen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch