Zum Hauptinhalt springen

93 Fussgängerstreifen im Visier

93 Fussgängerstreifen in der Stadt Thun erfüllen die anerkannten Strassenbaunormen nicht. Zu deren Erneuerung will die Stadt Synergien mit anderen Projekten nutzen. Einige werden jedoch verschwinden.

Benjamin Fritz
Der Fussgängerstreifen in der Freienhofgasse genügt den Anforderungen an die Sichtverhältnisse nicht. Er wird im Zuge der Umgestaltung des Strassenraums Innenstadt durch eine Mittelzone ersetzt.
Der Fussgängerstreifen in der Freienhofgasse genügt den Anforderungen an die Sichtverhältnisse nicht. Er wird im Zuge der Umgestaltung des Strassenraums Innenstadt durch eine Mittelzone ersetzt.
Marc Imboden

«Im städtischen Raum ist es vielerorts unmöglich, Fussgängerstreifen zu erstellen, welche den Normen entsprechen», räumt der Prüfbericht des Verkehrsingenieurbüros Swisstraffic ein. Im Auftrag der Stadt Thun beurteilten die Verkehrsexperten zwischen Frühling und Sommer vergangenen Jahres die 259 Fussgängerstreifen auf Thuner Boden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen