Zum Hauptinhalt springen

9-Tonnen-Riese auf Reisen

9 Tonnen schwer, steinalt und ursprünglich aus Grindelwald ist das neue Wahrzeichen vor dem Kandermatte-Schulhaus in Thierachern.

Zuerst wurde der Stein in Ketten gelegt?,.?.?.
Zuerst wurde der Stein in Ketten gelegt?,.?.?.
zvg
... dieser transportierte den Findling schliesslich....
... dieser transportierte den Findling schliesslich....
zvg
1 / 4

Diese Woche war es nach langer Vorplanung endlich so weit: Ein 9 Tonnen schwerer Findling wurde in der Baugrube am Rebberg in Thierachern am Morgen in Ketten gelegt. Er kam bei den lau­fenden Aushubarbeiten vor gut 3 Monaten zum Vorschein – 2,2 Meter hoch und aus Sandstein. Dieser Stein war während der letzten Eiszeit aus der Region Grindelwald mit dem Geschiebe der Grundmoräne in den Rebberg gekommen.

«Aufgrund der grossen geologischen Bedeutung dieses Findlings hat der Gemeinderat von Thierachern beschlossen, dass der symbolträchtige Stein auf Gemeindeboden bleiben soll», heisst es in einer Mitteilung des Rates. Jetzt steht das Schwergewicht nach einer aufwendigen Transportaktion mit schweren Transportmitteln stolz an seinem neuen Standort beim Kandermatte-Schulhaus, direkt am geplanten Erlebnisweg durch Thierachern. Ein kleines Fest inklusive Namenstaufe zu Ehren des steinalten Neuankömmlings steht in Planung.

(egs/maz)

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch