Zum Hauptinhalt springen

Alles, was Thierachern ausmacht

Der Bildband «Eine Reise durch Raum und Zeit» ist das Resultat einer akribischen Recherchearbeit und eine Hommage an Thierachern und seine Geschichte. Übermorgen Sonntag ist Vernissage.

Druckfrisch: Alfred Schneiter mit dem neuen Bildband über Thierachern und seine Geschichte.
Druckfrisch: Alfred Schneiter mit dem neuen Bildband über Thierachern und seine Geschichte.
Steve Wenger

Der nächste Sonntag wird sich anfühlen wie vorgezogene Weihnachten. Zumindestens für die Thieracherinnen und Thieracherer, die sich mit ihrem Dorf verbunden fühlen: Denn dann lädt die Gemeinde zur Vernissage des Bildbands «Thierachern – eine Reise durch Raum und Zeit».

In vierjähriger akribischer Arbeit hat ein Team um den ehemaligen Gemeindepräsidenten Hans Jörg Kast und den früheren Gemeinderat Alfred Schneiter alles zusammengetragen, was Thierachern ausmacht. «Wir sind in verschiedene Archive gestiegen, haben mit älteren Menschen im Dorf gesprochen und mit ihnen in ihren Erinnerungen gekramt», erzählt Alfred Schneiter, der die Fäden für das Buchprojekt zusammenhielt. «Dabei haben uns die Menschen auch viele historische Schätze aus ihren Kellern und Estrichen anvertraut.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.