Allmendtunnel während zwei Nächten gesperrt

Thun

Der Allmendtunnel muss gereinigt werden. Der Verkehr in Richtung Bern wird umgeleitet.

Die sanierte Röhre des Allmendtunnels wird zwei Nächte gesperrt.

Die sanierte Röhre des Allmendtunnels wird zwei Nächte gesperrt.

(Bild: PD)

Seit Mitte Mai ist die Erneuerung der ersten Röhre des Allmendtunnels auf der A6 abgeschlossen. Zurzeit wird bis Ende 2020 die zweite Röhre instand gesetzt, und der Verkehr in Richtung Bern rollt bis dahin durch die sanierte Röhre. Der Verkehr in Richtung Spiez wird bis Ende der Bauzeit über die Umfahrung via Allmend geführt.

Nun stehen in der sanierten Tunnelröhre des Allmendtunnels nächste Woche Reinigungsarbeiten an, weshalb zwei Nachtsperrungen für den Verkehr nach Bern notwendig sind, wie das Bundesamt für Strassen (Astra) mitteilt. Die Sperrungen werden gleichzeitig auch für diverse Unterhaltsarbeiten an der Betriebs- und Sicherheitsausrüstung (BSA) des Tunnels genutzt.

Der Allmendtunnel in Fahrtrichtung Bern wird dafür in den zwei Nächten von Montag, 14. Oktober, bis Mittwoch, 16. Oktober, jeweils zwischen 20 und 5 Uhr gesperrt. Der Verkehr nach Bern wird vom Anschluss Thun-Süd über den Bypass Thun-Nord und den Zubringer Steffisburg zum Anschluss Thun-Nord umgeleitet. Der Verkehr in Fahrtrichtung Spiez ist nicht von den Sperrungen betroffen.

pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...