Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Als Strättligen ein Teil Thuns wurde

Das Gebiet der ehemals ländlichen, dünn besiedelten Gemeinde Strättligen schliesst heute mit den Quartieren Dürrenast (Vordergrund) und Neufeld (Hintergrund) nahtlos an den Thuner Siedlungsteppich an. Foto: Christoph Gerber

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.