Zum Hauptinhalt springen

Bärfuss’ vier Bilder der Liebe

Mit Lukas Bärfuss’ Stück «Vier Bilder der Liebe» schliesst die Kunstgesellschaft Thun die Saison 2015/2016 ab. Ein nachdenklich machendes Stück, ergreifend gespielt vom Ensemble des Landestheaters Schwaben.

Erhielten viel Applaus für ihren Auftritt: Das Ensemble des Landestheaters Schwaben mit Anke Fonferek und Jan Arne Looss.
Erhielten viel Applaus für ihren Auftritt: Das Ensemble des Landestheaters Schwaben mit Anke Fonferek und Jan Arne Looss.
zvg

Geht es um Liebe, reagiert kein Mensch, wie die andern denken. Lukas Bärfuss’ Stück stellt das ­exemplarisch in vier Szenen dar. Die erste Szene zeigt uns ein Paar, das sich heimlich trifft. Sie, Evelyn, langweilt sich und braucht Abwechslung. Er, Laboronkologe, sucht Sex ausser Haus. Sie ­beschliessen, mit dem Versteckspiel aufzuhören und ihre Beziehung ihren Partnern zu gestehen. Sie rechnen nicht mit Konsequenzen. Doch wie schlecht sie doch ihre Ehepartner kennen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.