Bahnhofsunterführung stand unter Wasser

Thun

Über die Region Thun zog am Sonntagabend ein heftiges Gewitter. Allein zwischen 20 und 21 Uhr fielen 52 Liter Regen pro Quadratmeter. Es gingen 70 Schadensmeldungen ein.

Die Bahnhofsunterführung in Thun stand am Sonntagabend 50 cm unter Wasser.

Die Bahnhofsunterführung in Thun stand am Sonntagabend 50 cm unter Wasser.

(Bild: Leserreporter/20 Minuten)

Am Sonntagabend zog ein heftiges Gewitter über den Kanton Bern. Bei der Kantonspolizei Bern gingen zwischen 20.50 Uhr und 22.40 Uhr über 70 Meldungen ein. Besonders betroffen waren die Regionen Thun und Steffisburg. Bei den meisten Meldungen, die bei der Polizei eingingen, handelte es sich um überflutete Keller, schreibt die Polizei weiter.

In Thun hat es zwei Stunden lang heftig geregnet. «Die Bahnhofsunterführung steht gut 50 Zentimeter unter Wasser.», sagte eine Leserreporterin gegenüber «20 Minuten». Klaus Marquardt vom Wetterdienst «Meteonews» kann dies bestätigen: «In Thun fielen am Sonntagabend 71 Liter Wasser pro Quadratmeter. Das ist knapp die Hälfte der monatlichen Regenmenge von 150 l/qm in Thun.»

Allein zwischen 20 Uhr 21 Uhr waren es 52 l/qm. Zwischen 21 und 22 Uhr waren es noch 19 Liter. Bei diesen plötzlich auftretenden Wassermengen, sei es für die Kanalisation und die Abflüsse unmögliche den Regen aufzunehmen, so Marquardt weiter. Die Folge sind vollgelaufene Keller und Unterführungen.

tag

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt