Zum Hauptinhalt springen

Bibliotheken einmal anders

Vom 20. bis zum 25. Mai findet die Bibliothekswoche statt – mit diversen speziellen Anlässen in der Region Thun und im Oberland.

Die Stadtbibliothek Thun.
Die Stadtbibliothek Thun.
Patric Spahni

Während der Bibliothekswoche von 20. bis 25. Mai kann die Vielfalt der regionalen Bibliothekslandschaft entdeckt werden, wie die Stadt Thun in einer Medienmitteilung schreibt.

Die Stadtbibliothek Thun führt dieses Angebot zum zweiten Mal gemeinsam mit 16 anderen Bibliotheken der Region durch – von Interlaken über Spiez bis Thierachern. «Der Anlass verspricht ein abwechslungsreiches Angebot mit Lesungen für Kinder und Erwachsene, Führungen, Bücherflohmärkten sowie Basteln und Malen für Kinder», heisst es im Communiqué weiter.

Die Stadtbibliothek Thun stellt unter anderem den Thunensia-Bestand vor, der Bücher und Schriften mit Bezug zur Stadt Thun und ihrer Umgebung enthält. Am 22. Mai findet ausserdem der zweite Nationale Vorlesetag statt. An diesem Tag kooperiert die Stadtbibliothek Thun mit dem Kunstmuseum und dem Schloss Thun. Im Schloss liest zum Beispiel Sebastian Steffen aus seinem Buch «leg di aschtändig a».

Die Stadtbibliothek Biel veranstaltete in den letzten Jahren unabhängig von Thun einen ähnlichen Anlass. Nun führen die beiden Städte den Anlass zum ersten Mal unter gemeinsamem Auftritt und in der gleichen Woche durch. Dadurch soll die Zusammenarbeit der Bibliotheken in der Region und im Kanton gefördert werden.

www.thun.ch/stadtbibliothek

mik/pd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch