Zum Hauptinhalt springen

Die BLS hat die Millionengrenze erneut übertroffen

Auf dem Thuner- und dem Brienzersee wurden letztes Jahr 1,03 Millionen Personen transportiert – das ist 1 Prozent mehr als im Vorjahr. 2015 konnte nun erstmals seit 2009 auch finanziell wieder ein positives Ergebnis erzielt werden.

Eine Schifffahrt vor verschneiter Bergkulisse: Die Winterschifffahrt, hier die MS Schilthorn letzten Montag bei der Anfahrt auf die Ländte Hünibach, wird immer beliebter.
Eine Schifffahrt vor verschneiter Bergkulisse: Die Winterschifffahrt, hier die MS Schilthorn letzten Montag bei der Anfahrt auf die Ländte Hünibach, wird immer beliebter.
Patric Spahni

Nach einer mehrjährigen Durststrecke mit Millionenverlusten hat es die BLS Schifffahrt nun geschafft. «Wir konnten das Ergebnis im Vorjahresvergleich deutlich verbessern und erreichten 2015 erstmals seit 2009 wieder ein leicht positives Ergebnis», freute sich Andreas Willich, Leiter Personenverkehr der BLS, am Dienstag vor den Medien. Die genauen Zahlen kommuniziert die BLS erst anlässlich der Bilanzmedienkonferenz vom 26. April.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.