Chorkonzerte des Laudate-Chors

Mit Giacomo Puccini und Mårten Jansson stehen zwei grosse Komponisten im Zentrum der nächsten Chor-Konzerte in Thun.

Der Laudate-Chor Thun widmet sich Giacomo Puccini und Mårten Jansson (Archivbild).

Der Laudate-Chor Thun widmet sich Giacomo Puccini und Mårten Jansson (Archivbild).

(Bild: Patric Spahni)

Der Laudate-Chor Thun widmet seine Konzerte am 2. März in der Thuner Stadtkirche und am 3. März in der Französischen Kirche Bern Giacomo Puccini und Mårten Jansson. Mitwirken werden auch das Berner Frauenvokalensemble Les Voc-à-Lises, die Solisten Aljaž Vesel und Raphael Jus sowie das Orchester Opus Bern. «Gloria in excelsis deo, et in terra pax hominibus bonae voluntatis: Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens.» Dieser Text steht laut Medienmitteilung der Organisatoren im Zentrum der diesjährigen Konzerte des Laudate-Chors.

Das Wort Gloria (Ruhm, Ehrerbietung) ist ein häufiger Begriff in der lateinischen Bibel (Vulgata). Bereits in frühchristlicher Zeit wurde der Gloria-Text in liturgischen Gesängen verwendet und existiert heute in den Liturgien christlicher Kirchen auf der ganzen Welt. Insbesondere im römisch-katholischen Gottesdienst ist das Gloria ein fester Bestandteil des Ordinariums, des «regulären» Gottesdienstes mit den Teilen Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei.

Unter der Leitung von Monika Nagy wird der Laudate-Chor zusammen mit den anderen Mitwirkenden drei Versionen des Gloria präsentieren. Einerseits erklingt die «Messa di Gloria» von Giacomo Puccini, vertont mit ausdrucksvoller, von der Oper geprägten Musik. Andererseits werden zwei Kompositionen aus der Feder des Schweden Mårten Jansson zu hören sein, einmal aus der «Missa Brevis», einmal aus der «Missa Popularis». Der Laudate-Chor freut sich sehr auf die spannende Gegenüberstellung dieser Werke.

Unter der Leitung von Monika Nagy wird am 2. März um 19.30 Uhr in der Stadtkirche Thun sowie am 3. März um 17 Uhr in der Französischen Kirche Bern gespielt. Auf dem Programm stehen Giacomo Puccini (1858–1924): Messa di Gloria, sowie Mårten Jansson (*1965): Missa Popularis/Gloria/Fear Thou Not. (egs)

www.laudate-chor.ch

egs

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt