Chrigel Maurer erreicht das Meer – und kommt heute ins Ziel

Frutigen

Chrigel Maurer erreicht heute Mittag das Ziel des X-Alps. Am Mittwoch badete er bereits im Mittelmeer.

  • loading indicator

Heute Donnerstag feiert der Berner Oberländer Christian «Chrigel» Maurer seinen fünften Sieg am längsten Gleitschirm-Biwak-Rennen der Welt, dem X-Alps. Elf Tage nach dem Start in Salzburg läuft er heute Mittag als Sieger in Peille ein, dem Ziel des Rennens, 600 Meter über Monaco. Zu gross, nämlich 60 Kilometer, war am Abend sein Vorsprung auf den französischen Verfolger Benoît Outters und die übrigen verbleibenden 20 Athleten, als dass Maurer in der Nacht auf Donnerstag noch hätte ins Ziel hetzen müssen.

Nach einem 40-Kilometer-Fussmarsch in der Sommerhitze von Busca auf den Tendepass hob der 34-Jährige gestern Nachmittag von dort ab und landete nach einem 50-Kilometer-Flug etwas östlich von Monaco am Strand von Ventimiglia. Dies, weil der zu starke Westwind das Erreichen des Ziels in Peille verunmöglichte. Mutter Monika und Partnerin Yvonne Appenzeller reisten extra aus dem Oberland an, um diesen Triumph mitzuerleben.

Das 8. X-Alps, das längste und härteste Gleitschirmrennen der Welt wurde am 2. Juli in Salzburg gestartet. Acht Teilnehmer sind bisher aus dem Rennen ausgeschieden.

bpm

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt