Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Darum gehen die Thuner Frauen am Freitag auf die Strasse

Katrin Barben, Yvonne Christen und Giulia Bezio (v.l.)

Im Vorgespräch war die Rede von Beschimpfungen, die sich die streikenden Frauen 1991 anhören mussten. Heute übernehmen solidarische Männer ihre Aufgaben, und manche Firmen lassen sie streiken. Bringt ein Streik etwas, wenn seine wirtschaftliche und gesellschaftliche Wirkung abgemildert wird, indem ­andere einspringen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.