Das Gwattlischenmoos zwischen zwei Buchdeckeln

Thun

Zu ihrem Jubiläum ermöglicht die Naturwissenschaftliche Gesellschaft Thun (NGT) eine Begehung des Gwattlischenmoos in Buchform.

Sie sind rund ums Jubiläumsfest aktiv: (v.l.) Vinzenz Maurer, Präsident NGT; Sara Wellig und Lea Berger, Buchautorinnen; Regula Hänni, NGT; Anja Tanner, Buchautorin; Bernhard Kopp, NGT; Elena Thalmann, Autorin «Naturführer Gwattlischenmoos»; Carmen Frei (Weber Verlag).

Sie sind rund ums Jubiläumsfest aktiv: (v.l.) Vinzenz Maurer, Präsident NGT; Sara Wellig und Lea Berger, Buchautorinnen; Regula Hänni, NGT; Anja Tanner, Buchautorin; Bernhard Kopp, NGT; Elena Thalmann, Autorin «Naturführer Gwattlischenmoos»; Carmen Frei (Weber Verlag).

(Bild: Hans Kopp)

100 Jahre ist es her, dass die NGT – mit vollem Namen Naturwissenschaftliche Gesellschaft Thun – als Regionalgesellschaft der Schweizerischen Akademie der Naturwissenschaften (SCNAT) 1919 durch engagierte Thuner Bürger gegründet wurde. Im Vergleich zu vielen kantonalen Gesellschaften ist sie jung, doch hängt ihre Gründung mit dem heutigen Naturschutzgebiet Gwattlischenmoos zusammen.

Die Schönheit der Natur entdecken

«Um unsere Ziele – Gwattlischenmoos, Wissensvermittlung und Jugendförderung – dreht sich alles in unserem Jubiläumsjahr und am Jubiläumsfest im Deltapark», sagte Präsident Vinzenz Maurer gegenüber den Medien bei der Vorstellung der Jubiläumspublikationen. Im Zentrum stehe der «Naturführer Gwattlischenmoos», erarbeitet durch die Maturandin Elena Thalmann und gedacht für Schulen, Familien und alle Naturinteressierten. Er zeigt die Schönheit der Natur im Gwattlischenmoos mitten im Siedlungsgebiet von Thun und Spiez.

Er hilft allen dabei, die spannende Natur zu entdecken. Genau das werde am Fest am 18. Mai ebenfalls möglich sein, sagte Maurer. Vom Beobachtungsturm und vom Solarboot aus erhalte man einen tiefen Einblick in die Natur des Gwattlischenmoos. Im Vortragssaal Kander des Deltaparks wird der Naturführer näher vorgestellt, und Hanspeter Latour wird einen spannenden Einblick in seine Naturbeobachtungen geben.

Mit dem Event am 18. Mai sind die Jubiläumsaktivitäten noch nicht zu Ende. Auch die zwei Jubiläumsexkursionen werden in wunderschöne Naturlandschaften ganz in der Nähe führen, am 15. Juni in die Bergblumenpracht am Stockhorn sowie am 7. und 8. September zu den Wildtieren ins Diemtigtal.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt