Zum Hauptinhalt springen

Das heisse Eisen wurde nicht geschmiedet

Die Diskussion um die Löhne der Gemeinderatsmitglieder wurde vertagt. Der Gemeinderat zieht seinen Antrag aufgrund massiver Kritik zurück und will die Sache an der nächsten Versammlung wieder zur Sprache bringen.

Die Oberhofner mussten gar nicht erst über das Traktandum rund um die Pensen- und Entschädigungserhöhungen abstimmen.
Die Oberhofner mussten gar nicht erst über das Traktandum rund um die Pensen- und Entschädigungserhöhungen abstimmen.
Christian Ibach

«Das Traktandum 3 ziehen wir zurück», informierte die Gemeindepräsidentin Sonja Reichen-Geiger (FDP) zu Beginn der Gemeindeversammlung. Damit war ein Thema vom Tisch, das bereits im Vorfeld der ordentlichen Versammlung für viele Diskussionen gesorgt hatte.

Im Traktandum 3 wollte der Gemeinderat Oberhofen nämlich die Pensen und Entschädigungen des Gemeinde­rates neu festlegen. Der Antrag sah vor, die Löhne um insgesamt 150 Prozent zu erhöhen. Auch die Pensen des Gemeinderates sollten insgesamt mehr als verdoppelt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.