ABO+

Das Projekt Hängebrücke ist eine wacklige Angelegenheit

Oberhofen

Die Frutiger AG möchte eine Hängebrücke bauen. Gratis und franko. Doch das passt nicht allen Bürgern. Nun entscheidet die GV über Sein oder Nichtsein.

Darf die Frutiger AG ihr Projekt Hängebrücke über den Riderbach weiterverfolgen? Am Montag befinden die Bürger darüber. (Fotografie Fokus Thun /Archivbild 28.09.2018)

Darf die Frutiger AG ihr Projekt Hängebrücke über den Riderbach weiterverfolgen? Am Montag befinden die Bürger darüber. (Fotografie Fokus Thun /Archivbild 28.09.2018)

In Oberhofen steht die nächste denkwürdige Gemeindeversammlung bevor. Am Montag befinden die Bürger darüber, ob die Frutiger AG ihr Projekt Hängebrücke über den Riderbach weiterverfolgen kann. Die Baufirma mit Wurzeln in Oberhofen hatte angekündigt, eine rund 190 Meter lange Verbindung zwischen den Dorfteilen Rinderstall und Bloch zu erstellen. Anlass dafür ist das 150-Jahr-Firmen­jubiläum, welches das Unternehmen heuer feiert. Die Hängebrücke will die Frutiger AG grossmehrheitlich selber bauen und der Gemeinde Oberhofen dann schenken.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt