Das Vertrauen in die Bisherigen

St. Stephan

Gemeindepräsident Albin Buchs (SVP) sowie die beiden Ratsmitglieder Pia Perren (SVP) und Hansjürg Gobeli (EDU) wurden in St. Stephan für eine weitere Amtsdauer bestätigt.

Grund zur Freude haben sie alle. Von links Gemeindeverwalter Beat Zahler, Gemeinderätin Pia Perren, die erfolgreiche Schreinerin Tanja Kuhnen, Gemeinderat Hansjörg Gobeli und Gemeindepräsident Albin Buchs.

Grund zur Freude haben sie alle. Von links Gemeindeverwalter Beat Zahler, Gemeinderätin Pia Perren, die erfolgreiche Schreinerin Tanja Kuhnen, Gemeinderat Hansjörg Gobeli und Gemeindepräsident Albin Buchs.

(Bild: Fritz Leuzinger)

An der sogenannten Herbstgemeinde von St. Stephan hatte Gemeindepräsident Albin Buchs leichtes Spiel. Die 51 anwesenden Stimmberechtigten, knapp 5 Prozent, waren sich einig. Zum Wahlgeschäft, zum Budget 2020 wie zum neuen Reglement für die Betreuungsgutscheine gab es keine Wortbegehren.

Am Freitag standen an der Gemeindeversammlung drei Wiederwahlen an. Die politischen Gruppierungen SVP, EDU und des Handwerker- und Gewerbevereins unterstützten die Bisherigen auch für die zweite Amtsperiode. Alle drei – Gemeindepräsident Albin Buchs, Gemeinderätin Pia Perren aus dem Bereich Tourismus und Hansjörg Gobeli mit Landwirtschaft und öffentlicher Sicherheit als Vertreter der Bäuert Fermel – wurden mit Applaus bestätigt.

Unternehmer Albin Buchs, Inhaber der Holzart AG, bedankte sich für das Vertrauen: «Ich durfte im Rat und aus der Verwaltung während der arbeitsintensiven Amtsjahre Unterstützung erfahren. Trotz zunehmender beruflicher Herausforderung motiviert mich eine weitere Amtsdauer.»

In der Schulkommission ersetzt Simon Lempen (SVP) den demissionierenden Christian Burri-Heinisch. In der Begleitkommission der externen Rechnungsprüfung wurde Daniela Müller bestätigt. Auch wird Beat Zahler weiterhin als Gemeindeverwalter das Ver­trauen geschenkt.

Ausgeglichenes Budget

Der Voranschlag für 2020 ist im allgemeinen Haushalt um fast 3000 Franken negativ. Dazu Gemeindeverwalter Zahler: «Die gebührenfinanzierten Spezialkässeli Wasser, Abwasser und Abfallentsorgung tragen massgebend zum positiven Gesamthaushalt von 85'800 Franken bei. Die Steueranlage mit 1,84 Einheiten und alle Gebührenansätze bleiben unverändert. Die Investitionsrechnung ist mit gut 2 Millionen Franken veranschlagt. Es sind unter anderem Gebäudesanierungen, die Erneuerung der Wasserversorgung Stöckli–Maulenberg im Zusammenhang mit der Verbindung nach Zweisimmen vorgesehen. Auch dürfte die Flugplatzumnutzung ein Thema werden.

Wie in andern Gemeinden müssen Eltern mit einem zugesicherten Platz im Bereich der familienergänzenden Kinderbetreuung Betreuungsgutscheine beantragen. Das neue und entsprechende Reglement wurde genehmigt.

Ehre, wem Ehre gebührt

Jungschreinerin Tanja Kuhnen hat ihre 4-jährige Lehrzeit bei Martin Siegfried + Söhne AG in St. Stephan absolviert und mit Note 5,4 erfolgreich abgeschlossen. Gemeinderätin Pia Perren: «Es ist Tradition, dass solch gute Leistungen an der Herbstgemeinde geehrt werden.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt