Zum Hauptinhalt springen

Der erste Schnee in Thun: Wie vor 40 Jahren

Zum ersten Mal in diesem Winter blieb der Schnee am Montag in der Innenstadt liegen. Vor vierzig Jahren fiel die weisse Pracht ebenfalls am 13. November bis in die Niederungen.

Der erste Schnee in der Thuner Innenstadt: Zumindest ein paar Stunden blieb er gestern liegen.
Der erste Schnee in der Thuner Innenstadt: Zumindest ein paar Stunden blieb er gestern liegen.
Patric Spahni
Die Statistik der letzten Jahre.
Die Statistik der letzten Jahre.
Thuner Tagblatt
1 / 2

Die Betreiber von Bahnen und Skiliften wird es freuen: Der Winter hat sich heuer relativ früh zu Wort gemeldet. Am Montag blieb der Schnee zum ersten Mal in der Thuner Innenstadt liegen – wenn auch nur für ein paar Stunden. Bereits vor zehn, aber auch vor vierzig Jahren fiel der erste Schnee im Herzen Thuns am 13. November. Im Vergleich mit den letzten Jahren ist der Zeitpunkt damit eher früh.

In den letzten zehn Jahren fiel der erste Schnee nur in den Wintern 2008/2009 sowie 2012/­2013 noch früher. Damals war es der 29. Oktober respektive der 27. Oktober (vgl. Tabelle oben). Will man übrigens den Muotathaler Wetterschmöckern Glauben schenken, dann wird es ein «ghöriger Winter». Die sechs Wetterpropheten sagen viel Schnee und tiefe Temperaturen voraus. Der Frühling werde sich erst zögerlich melden. Ihre Vorhersagen basieren übrigens auf geheimen, eigenwilligen Beobachtungen in der Natur.

In Cheyres am Neuenburgersee hat der Sturm am Sonntag eine Haus abgedeckt. Die Bewohner – eine 72-jährige Frau und ein 75-jähriger Mann – wurden nicht verletzt.
In Cheyres am Neuenburgersee hat der Sturm am Sonntag eine Haus abgedeckt. Die Bewohner – eine 72-jährige Frau und ein 75-jähriger Mann – wurden nicht verletzt.
zvg/Kapo Fribourg
In Lyss BE liegt eine Schicht Schneeregen auf der Strasse.
In Lyss BE liegt eine Schicht Schneeregen auf der Strasse.
20min-Leserreporter
Auch das Emmental (im Bild: Eggiwil) wurde zur Winterlandschaft.
Auch das Emmental (im Bild: Eggiwil) wurde zur Winterlandschaft.
zvg/berghaus-eggiwil.ch
1 / 9

Niederschlag als Segen

Der Niederschlag der letzten Tage ist aber nicht nur für jene ein Segen, welche das grosse Geschäft mit den Wintersportlern wittern. Nach einem sehr trockenen Oktober ist er auch in der Natur willkommen. In Thun fielen gemäss der privaten Website www.thunerwetter.ch im Oktober 47 Liter pro Quadratmeter – letztes Jahr waren es im gleichen Zeitraum 71,1 Liter. Dank dem niederschlagsreichen Start in den November ist das Defizit unterdessen aber aufgeholt. Bis gestern fielen 58,2 Liter pro Quadratmeter, im gesamten November 2016 war es nur ein Liter mehr.

rop

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch