Zum Hauptinhalt springen

Der FC Thun steht im Cup-Viertelfinal

Pflicht erfüllt: Nach dem 2:1-Sieg beim Erstligisten Wettswil-Bonstetten steht der FC Thun im Cupviertelfinal. Beide Tore erzielte Ridge Munsy, der nun der Topskorer der Oberländer ist.

Der FC Thun besiegt am Mittwochabend den Erstligisten Wettswil-Bonstetten knapp mit 2:1 und steht somit im Cup-Viertelfinal.
Der FC Thun besiegt am Mittwochabend den Erstligisten Wettswil-Bonstetten knapp mit 2:1 und steht somit im Cup-Viertelfinal.
Keystone
Thun steht somit zum fünften Mal in den letzten sieben Jahren in den Cup-Viertelfinals.
Thun steht somit zum fünften Mal in den letzten sieben Jahren in den Cup-Viertelfinals.
Keystone
Nikola Bozic (links) und der Thuner Andreas Wittwer im Kopfballduell.
Nikola Bozic (links) und der Thuner Andreas Wittwer im Kopfballduell.
Keystone
1 / 4

Den meisten Thunern konnte es nicht rasch genug gehen. Als der Schiedsrichter den Cupachtelfinal beendet hatte, begaben sie sich rasch zu den rund fünfzig mitgereisten Fans, dann putzten sie vor den Katakomben der Sportanlage Moos die Schuhe und verschwanden in der Garderobe.

«Es zählt einzig, eine Runde weiterzukommen», sagte derweil Sportchef Andres Gerber. Die Spieler dürften das Gleiche gedacht haben. Nur Ridge Munsy harrte nach dem 2:1-Sieg noch aus, er hielt hier einen Schwatz, schüttelte da Hände. Der Stürmer genoss den Moment – sein Moment. Dazu aber später. Rekrut im Diensturlaub

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.