Zum Hauptinhalt springen

Der «neue» Strämu gefällt

Die Reaktionen des Publikums auf die Neuerungen im Thuner Strämu sind durchwegs positiv. Sowohl die Stadt als auch der Pächter ziehen eine positive Halbzeitbilanz. Allerdings sind noch diverse Justierungen nötig.

Barbara Schluchter-Donski
Nur positive Rückmeldungen gibts zu den neuen Chromstahlbecken im Thuner Strämu.
Nur positive Rückmeldungen gibts zu den neuen Chromstahlbecken im Thuner Strämu.
Patric Spahni
Läuft: Die neue Breitwellenrutsche ist bei Kindern und Jugendlichen gleichermassen beliebt. Zwischendurch kommt es hier deshalb zu kritischen Situationen.
Läuft: Die neue Breitwellenrutsche ist bei Kindern und Jugendlichen gleichermassen beliebt. Zwischendurch kommt es hier deshalb zu kritischen Situationen.
Patric Spahni
1 / 4

Etwas mehr als acht Wochen sind es her, dass der neu sanierte Strämu seine Tore öffnete. Und genau so lange ist die Anlage noch bis zum Saisonschluss am Bettag geöffnet. Zeit also, eine Zwischenbilanz zu ziehen.

«Wir sind mit der bisherigen Saison sehr zufrieden», sagt Keshab Zwahlen vom Amt für Bildung und Sport. Die Zahl der verkauften Saisonabonnemente liege gemäss ersten Schätzungen sogar über denjenigen des Vorjahres. Konkrete Zahlen kann er allerdings noch keine nennen. Nur so viel: «Besonders erfolgreiche Tage waren diejenigen während der Hitzeperiode im Juni mit bis zu 7000 Besucherinnen und Besuchern in der Anlage.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen