Zum Hauptinhalt springen

Der SAC Wildhorn ist nicht ganz hundert

An der 99. Hauptversammlung war auch das anstehende Jubiläum ein Thema.

Dominique Schneider und Ariane Stäubli sind neu im Vorstand des SAC Wildstrubel.
Dominique Schneider und Ariane Stäubli sind neu im Vorstand des SAC Wildstrubel.
PD

Die 99. Hauptversammlung der SAC-Sektion Wildhorn im Hotel Simmental in Boltigen war reich befrachtet. Präsidentin Andrea Krieg konnte im Rückblick viel Positives herausstreichen. Etwa, dass die Sparte Seniorentouren unter der Leitung von Traugott Stalder eine «besonders erfreuliche» Dynamik entwickle. Oder dass die seit einem Jahr wieder aktive JO mit André Steiger und Andreas Rieben an der Spitze beeindruckend ans Werk gehe.

«Mit einem Startbestand von fünf Jugendlichen entwickelte sich diese Truppe innerhalb eines Jahres zu einer Stärke von regelmässig 12 bis 16 jungen Leuten.» Die Wildstrubelhütte habe ein gutes Jahr mit erfreulich hohen Besucherfrequenzen hinter sich. Der Einsatz des Hüttenwartpaares Heiniger wurde verdankt. Als neue Hüttenwarte sind Bergführer Konrad Rösti und seine Partnerin Maxi Weiner tätig.

Anspruchsvolle Einsätze

Die Rettungsstationen Erlenbach, Zweisimmen und Lenk seien zu mehreren, teilweise anspruchsvollen Einsätzen aufgeboten worden. Die dauernde Einsatzbereitschaft dieser Truppe wurde am Abend der Versammlung sehr eindrücklich bewiesen: Mitten aus der Versammlung wurden die Mitglieder der Rettungsstation Zweisimmen zu einer Suchaktion im Gebiet Sparenmoos/Hundsrügg aufgeboten, die morgens um 4 Uhr erfolgreich beendet werden konnte.

Wahlen und Jubiläum

Das Traktandum Wahlen bewirkte Erleichterung und Freude zugleich: Der seit zehn Jahren tätige Tourenchef Peter Gempeler, zuvor schon sieben Jahre als JO-Chef aktiv, konnte eine Nachfolgerin zur Wahl vorschlagen. Die junge Bergführerin Ariane Stäubli ist bereit, diese Aufgabe zu übernehmen. Das Präsidium der Hüttenkommission Wildstrubel erfährt für nächstes Jahr eine Veränderung. Kurt Rösti wird zurücktreten. An seiner Stelle wird Dominique Schneider, Lenk, die Geschicke auf dem Wildstrubel an die Hand nehmen.

Im Jahr 2020 feiert die Sektion Wildhorn ihr hundertjähriges Bestehen. Das Jubiläumsjahr soll nach dem Willen des Vorstands würdig, aber auch bescheiden und nachhaltig gestaltet werden. Als Kernereignisse werden ein Festanlass, die Errichtung eines Gipfelkreuzes auf einem noch zu bestimmenden Berg und selbstredend für SACler eine rechte Anzahl besonderer und attraktiver Bergtouren ins Auge gefasst. Die Fromatt-Hütte feiert 2020 ebenfalls ihr 50-jähriges Bestehen, auch da ist eine spezielle Jubiläumsfeier angesagt.

PD/lub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch