Zum Hauptinhalt springen

Die ersten Kreisel gab es in Thun

Die 29 Kreisverkehre in Thun sind ein immer wiederkehrendes Thema in der Öffentlichkeit. Doch welches war der erste Kreisel, welche Vorreiterrolle nahm Thun ein und welche beschäftigen am meisten? Ein Rückblick.

Der Kreisel an der Allmendstrasse wurde letzten Donnerstag für den Verkehr freigegeben. Er war bereits während der Bauzeit weihnachtlich geschmückt.
Der Kreisel an der Allmendstrasse wurde letzten Donnerstag für den Verkehr freigegeben. Er war bereits während der Bauzeit weihnachtlich geschmückt.
Patric Spahni

Sie sind rund und es dreht sich alles um sie. Die Rede ist von den 29 Kreiseln, welche auf dem Boden der Stadt Thun liegen. 20 davon werden vom Thuner Tiefbauamt unterhalten, 7 vom Kanton und 2 vom Bundesamt für Strassen. Als Verkehrsknotenpunkte sind sie teilweise stark ausgelastet und sorgen daher für wiederkehrenden Gesprächsstoff.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.