Thun

Die Zukunft beginnt heute

ThunAm Freitag springen die ­Uhren in der Eishalle Grabengut um 982 Jahre vorwärts: Der Swatch Rocket Air 3000 beginnt. Die Eishalle ist schon heute auf Zukunft getrimmt.

Im Mad-Max-Look: Ein Teil der Deko am Rocket Air.

Im Mad-Max-Look: Ein Teil der Deko am Rocket Air. Bild: André Maurer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Knapp zehn Tage dauerten die Vor- und Bauarbeiten für den Swatch Rocket Air, der am Freitag und am Samstag zum 9. Mal in der Eishalle Grabengut in Thun über die Bühne geht. Gut 30 Helfer haben das Eisfeld mit schwerem Gerät, Hunderten Paletten, Erde, Holz und Metall in einen Slopestyle für Freestyle Mountainbiker verwandelt, der vor allem futuristisch, aber durchaus auch dystopisch anmutet.

«Wir sind stets bemüht, den Kurs für die Fahrer und das Publikum im Rahmen der Möglichkeiten hier in der Halle noch attraktiver und spektakulärer zu gestalten», sagt Kursbauer Ramon Hunziker. So wurde dieses Jahr beispielsweise das letzte Hindernis so gross wie nie zuvor gebaut.

Beim schon fast zur Tradition gewordenen Fahrzeug, das Teil der Kursanlage auf dem Eisfeld ist, haben sich Hunziker und sein Team im futuristischen Umfeld so richtig ausleben können. Inspiriert vom Film «Mad Max: Fury Road» haben sie aus viel Eisen und einem alten Schilter-Transporter ein Vehikel konstruiert, das zumindest optisch jenen aus dem Film in nichts nachsteht. Ob es akustisch auch mithalten kann, wird sich am Anlass zeigen.

Show-Kampf zum Auftakt

Highlight des Auftakts am Samstag zum Rocket Air ist die Team-Battle, die um 20.30 Uhr startet: In diesem Showwettkampf treten die 45 Fahrer aus aller Welt in sechs Teams gegeneinander an – das Publikum entscheidet, welche Truppe den wildesten Ritt gezeigt hat.

«Wir sind bemüht, den Kurs noch spektakulärer zu gestalten.»Ramon Hunziker, Kursbauer

Das Gelände beim Grabengut ist bereits ab 15 Uhr geöffnet. Während die ersten Fahrer ab 16 Uhr schon um den Einzug in die Qualiläufe vom Samstag kämpfen, wird rund um die Eishalle ein vielseitiges Rahmenprogramm mit der Energie Thun Familyzone mit Laufrad, Pumptrack oder Live Painting geboten, ein offenes Rennen auf dem Pumptrack oder Shows, in denen sich Kunstrad und BMX gegenüberstehen. Ab 21 Uhr läuft die After-Show-Party im El Camino am Mühleplatz.

Tickets & Infos: www.rocketair.ch.

(Thuner Tagblatt)

Erstellt: 27.04.2018, 08:45 Uhr

Artikel zum Thema

Das Dach der Eisbahn bleibt erhalten

Thun Wichtiger Schritt auf dem Weg zur Gesamtsanierung der Eissportanlagen im Grabengut: Der Sieger des Architekturwettbewerbs ist bestimmt. Mehr...

Architektur-Wettbewerb für die Eishalle kostet 628 000 Franken

Thun Nächster Schritt auf dem Weg zur Komplettsanierung der Eishalle Grabengut: Die Stadt schreibt den Architekturwettbewerb für das künftige Eissportzentrum aus. Kostenpunkt: 628 000 Franken. Einen Teil des Kredits muss der Stadtrat noch bewilligen. Mehr...

Paid Post

Freizeit und Reisen

Viele Ausflugsziele für den «goldenen Herbst» finden Sie in der aktuellen SBB Zeitungsbeilage «Freizeit und Reisen».

Kommentare

Blogs

Outdoor Dieses Abenteuer macht eine Gruppe zum Team

Mamablog Wenn die Krankheit das Familienleben bestimmt

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Teilnehmer des jährlichen «North East Skinny Dip» rennen in das Meer bei Druridge Bay in England. (23. September 2018)
(Bild: Scott Heppell) Mehr...