Drei Verletzte bei Selbstunfall

Niederstocken

Nach einem Selbstunfall am Sonntagnachmittag in Niederstocken mussten drei Personen ins Spital gebracht werden.

Der Unfall ereignete sich kurz nach der Bushaltestelle Niederstocken Schwand. Quelle: Google Maps

Am Sonntag um etwa 15 Uhr wurde der Einsatzzentrale ein Selbstunfall in Niederstocken gemeldet. Gemäss ersten Erkenntnissen kollidierte ein Auto auf der Stockentalstrasse in Richtung Oberstocken kurz nach der Bushaltestelle Niederstocken Schwand aus noch zu klärenden Gründen links vom Fahrbahnrand mit einer Böschung. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, wurden der 66-jährige Autolenker, eine Beifahrerin und eine Passagierin beim Unfall verletzt. Zwei Helikopter der Rega brachten den Lenker und die Beifahrerin ins Spital. Die Passagierin wurde mit einer Ambulanz ins Spital gefahren.

Die Stockentalstrasse musste während den Unfallarbeiten gesperrt werden. Die Feuerwehren Thierachern Regio und Spiez standen unter anderem zur Bindung ausgelaufener Flüssigkeiten sowie zur Umleitung des Verkehrs im Einsatz. Die Ermittlungen zum Hergang des Unfalls wurden aufgenommen.

mb/pkb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt