Drei Wohnblöcke sollen abgerissen werden

Thun

In Thun sollen drei Wohnblöcke aus den 1980-er Jahren abgerissen und durch neue ersetzt werden. Hinter dem Projekt steht eine Pensionskasse.

Die Wohnblöcke an der Bubenberg- und von May-Strasse werden abgerissen und durch neue ersetzt.

Die Wohnblöcke an der Bubenberg- und von May-Strasse werden abgerissen und durch neue ersetzt.

(Bild: Stadt Thun/zvg)

Im Thuner Bostudenquartier will eine Pensionskasse drei Gebäude aus den 1980-er Jahren abreissen und durch Neubauten mit 110 bis 135 Wohnungen ersetzen. Um diese Pläne zu ermöglichen, beabsichtigt die Stadt Thun, den Zonenplan abzuändern.

Wie die Stadtverwaltung am Dienstag mitteilte, befinden sich die heutigen Gebäude mit ihren 72 Wohnungen in einem stark sanierungsbedürftigen Zustand. Bei Untersuchungen zeigte sich, dass der Erhalt der bestehenden Substanz aus energetisch-ökologischen, städtebaulichen und wirtschaftlichen Gründen keine Option ist.

Für das Neubauprojekt an der Bubenberg- und von May-Strasse bedarf es neuer Zonenvorschriften. Die öffentliche Mitwirkung zu diesen Vorschriften dauert bis Ende Januar.

So sollen die drei neuen Wohnblöcke ausgerichtet werden. Quelle: Stadt Thun/zvg

tag/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...