Zum Hauptinhalt springen

Ein weiterer Schritt rückwärts

Die Holzfassade des Kunsthauses Steffisburg wird von Künstlerinnen und Künstlern sukzessiv zurückgebaut. Den dritten Schritt dieses Projektes hat Paul Le Grand gemacht.

Der Künstler Paul Le Grand führt bei der Vernissage die Gäste in seine ­Gedankengänge zum «Steffisburg-Panorama» ein.
Der Künstler Paul Le Grand führt bei der Vernissage die Gäste in seine ­Gedankengänge zum «Steffisburg-Panorama» ein.
Verena Holzer

Nach Christoph Rihs und Tashi Brauen hat nun Paul Le Grand einen weiteren künstlerischen Eingriff an der zum Verschwinden verurteilten Holzfassade des Kunsthauses Steffisburg vorgenommen. Bei der dritten Vernissage dieses Zyklus stellte der Präsident der Kulturkommission, Urs Dolder, den rund 40 Vernissagegästen die bisherigen Veränderungen und den Künstler des ­aktuellen Werkes vor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.