Zum Hauptinhalt springen

Eine Hommage an Frankreich

Der erste Konzertteil der Pfingstmontagsmatinee der Brass Band Berner Oberland stand ganz im Zeichen von Frankreich. Der zweite Teil galt den vier Elementen des Lebens.

Jan Müller dirigierte die Brass Band Berner Oberland.
Jan Müller dirigierte die Brass Band Berner Oberland.
Hans Kopp

«Bonjour, mesdames et messieurs.» Dem Motto des Konzerts entsprechend begrüsste Moderatorin Eliane Schweizer mit diesen Worten die rund 330 zur Pfingstmontagsmatinee der Brass Band Berner Oberland (BBO) im KKThun erschienenen Besucherinnen und Besucher. Frankreich hat nebst kulinarischen Leckerbissen auch in musikalischer Hinsicht viel zu bieten.

Deshalb interpretierte die BBO unter dem Titel «Vive la France!» im ersten Konzertteil ausschliesslich Musik von französischen Komponisten in vielen Facetten. Intoniert wurden Werke von Camille Saint-Saëns, Jean-Baptiste Arban, Darius Milhaud, Gabriel Fauré und Thierry Deleruyelle. In der Komposition «Vois-tu la neige qui ­brille?» von Jean-Baptiste Arban glänzte Philippe Graf mit einem Cornetsolo.

Erfolgreiche Junioren

Das Zwischenspiel bestritt die Brass Band Berner Oberland Junior (BBOJ) unter der Leitung von Jan Müller. Das Programmmotto «Light» zieht sich wie ein roter Faden durch ihren Konzertteil. Die BBOJ durfte übrigens Ende April die Schweiz an der 4th European Youth Brass Band Competition im belgischen Oost­ende vertreten, wo sie mit dem 3. Rang in der Premier Section belohnt wurde.

Im Schlussbouquet widmete sich die von Corsin Tuor dirigierte BBO den vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde. Im Stück «Song for the Skies» des englischen Komponisten Paul Lovatt-Cooper wusste Samuel Gyger mit seinem Tubasolo das Publikum zu begeistern. Am Schluss des Konzerts bedankte es sich mit Standing Ovations bei den Musikern.

www.bbo.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch