Zum Hauptinhalt springen

Eine statt drei Kommissionen

Der Gemeinderat Gündlischwand legt der Gemeindeversammlung ein angepasstes Organisationsreglement vor. Wichtigste Änderung ist die Reduktion der Kommissionen.

Am kommenden Freitag stimmen die Gündlischwander über die Änderung des Organisationsreglements ab.
Am kommenden Freitag stimmen die Gündlischwander über die Änderung des Organisationsreglements ab.
Bruno Petroni

Gündlischwand strafft die politische Organisation. Das neue Organisationsreglement sieht die Zusammenlegung der Kommissionen Bau, Wasser und Forst vor. Die neue Hoch- und Tiefbaukommission inklusive Forst soll neun Mitglieder umfassen. Wobei die zuständigen Gemeinderäte von Amts wegen dabei sind.

«Zuletzt hatten wir gerade in der Baukommission viele Vakanzen», erklärt Gemeindepräsident Peter Brawand. Aber dass nun weniger Sitze besetzt werden müssen, sei nur die eine Seite. «Die Kommissionsmitglieder können so mehr Verantwortung übernehmen, und das Amt wird interessanter.» Zudem sei es so, dass die Geschäfte in der alten Konstellation oft kommissionsübergreifend waren. Neu sollen sie aus einer Hand bearbeitet werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.