Zum Hauptinhalt springen

FC-Thun-Stars trainierten mit Flüchtlingen

Seit Jahren engagiert sich der FC Thun in sozialen Projekten. So durften am Mittwochnachmittag rund 60 Flüchtlingskinder das Training der ersten Mannschaft besuchen.

Céline Etter
Die Spieler des FC Thun (im Bild Captain Dennis Hediger) übten mit Flüchtlingskindern unter anderem das Kopfballspiel.
Die Spieler des FC Thun (im Bild Captain Dennis Hediger) übten mit Flüchtlingskindern unter anderem das Kopfballspiel.
Manuel Lopez
Die Kinder wurden in viele kleine Gruppen aufgeteilt.
Die Kinder wurden in viele kleine Gruppen aufgeteilt.
zvg
Rund 20 Mal pro Saison veranstaltet der FC Thun solche Mittwochnachmittagtrainings mit Flüchtlingskindern.
Rund 20 Mal pro Saison veranstaltet der FC Thun solche Mittwochnachmittagtrainings mit Flüchtlingskindern.
Manuel Lopez
1 / 5

«Fussball kennt keine Grenzen, keine Sprachbarrieren und keine Vorurteile. Gemeinsam können die Kinder und Jugendlichen unbeschwert und sorgenfrei einen Nachmittag verbringen, neue Freunde finden und ihre Idole treffen», hielt Nik Thomi, Leiter Medien und Kommunikation des FC Thun, fest.

Durch das Projekt «FC Thun macht Schule» steht der Verein in Kontakt mit verschiedenen Institutionen, darunter auch solche, die Flüchtlinge betreuen. Am Mittwochnachmittag durften nun nebst den Kindern mit und ohne geistiger Behinderung aus der Region auch Flüchtlingskinder mit Spielern der 1. Mannschaft Fussball spielen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen