Gedränge auf den Spitzenplätzen

Thun

Nach einem Jahr berufsbegleitender Handelsschule durften an der Berntorschule Thun 18 Frauen und Männer das Handelsdiplom entgegennehmen.

Diese Frauen und Männer haben sich das Handelsdiplom erarbeitet.

Diese Frauen und Männer haben sich das Handelsdiplom erarbeitet.

(Bild: Picasa)

Auf den Podestplätzen habe «ein richtiges Gedränge» geherrscht, schreibt die Berntorschule in ihrer Medienmitteilung. Kathrin Wüthrich, Herbligen, schloss mit dem Spitzen­resultat von 6,0 ab, dicht gefolgt von zwei weiteren ausgezeichneten Absolventen mit den Noten 5,8 und 5,7.

Der Gesamtschnitt der beiden Klassen Abend- und Samstaghandelsschule beträgt 5,3. Rektor Thomas Ittig freute sich mit diesen beiden Klassen: «Seien Sie versichert, mit diesem Handelsdiplom steigt Ihr Wert in der Arbeitswelt», lobte er die Anwesenden an der Diplomfeier. Mit ihrem Einsatz hätten sie bewiesen, dass sie bereit seien, sich der heutigen Forderung nach Weiterbildung zu stellen.

Rangliste, Diplomandinnen und Diplomanden – Abend- und Samstaghandelsschule: 1. Rang Kathrin Wüthrich, Herbligen, 6,0; 2. Rang Benjamin Fankhauser, Münsingen 5,8; 3. Rang Martina Wahli, Oey 5,7. Florian Bürki, Thun; Sarah Imboden, Uttigen; Petra Itten, Thun; Wendy Kober, Oberhofen; Stefan Kull, Wichtrach; Thea Lengacher, Gwatt; Nadja Marmet, Adelboden; Michaela Mürner, Heimberg; Stefan Pichler, Uetendorf; Cornelia Spichiger, Zäziwil; Ruth Schneiter, Amsoldingen; Sarah Schopfer, Schönried; Silas Thaler, Heimberg; Ramona Zurbrügg, Frutigen; Michael Zürcher, Thun.

egs

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt