Zum Hauptinhalt springen

Glückliches Ende einer fast unendlichen Geschichte

Vertreter aus Politik und Sportvereinen eröffneten am Samstag die beiden neuen Kunstrasenfelder neben der Stockhorn-Arena. Eines davon wartet mit einem schweizweiten Novum auf.

Manuel Berger
Der TV Thun Rugby und der RC Bern warben mit einem Freundschaftsspiel auf Spielfeld 1 für ihre Sportart. Das Feld ist für American Football und Rugby optimiert.
Der TV Thun Rugby und der RC Bern warben mit einem Freundschaftsspiel auf Spielfeld 1 für ihre Sportart. Das Feld ist für American Football und Rugby optimiert.
Manuel Berger

«Freude herrscht», sagte Peter Fahrni im Namen der Interessengemeinschaft (IG) Rasenspielfelder Thun-Süd. «Es gibt kein Geschäft, das mich länger beschäftigt hat», sagte Gemeinderat Roman Gimmel (SVP). Und sein Amtskollege Konrad Hädener (CVP) erinnerte an die Kieshaufen, die über Jahre hinweg wie ein Mahnmal das Bild neben der Stockhorn-Arena geprägt hatten. Am Samstag nun konnten die beiden Kunstrasenspielfelder neben besagtem Stadion eröffnet werden. Die Erleichterung über das glückliche Ende nach dem jahrelangen Stillstand war allen drei Rednern deutlich anzuhören.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen