Zum Hauptinhalt springen

Hanspeter Latour, Ursula Haller und Hansueli von Allmen erinnern sich

Der spätere Thun-Coach Hanspeter Latour fieberte beim Cupfinal 1955 voll mit. Derweil entwickelten die Thuner Ex-Gemeinderäte Ursula Haller und Hansueli von Allmen ihre Liebe zum FC Thun erst später.

Michael Gurtner, Gabriel Berger
Er habe mitgefiebert, damals, die Euphorie habe ihn geprägt. Hanspeter Latour wird den Cupfinal vom Sonntag vor Ort mitverfolgen.
Er habe mitgefiebert, damals, die Euphorie habe ihn geprägt. Hanspeter Latour wird den Cupfinal vom Sonntag vor Ort mitverfolgen.
Susanne Keller

Den Cupfinal im Jahr 1955 zwischen dem FC Thun und La Chaux-de-Fonds verfolgte ein achtjähriger Knirps aufgeregt am Radio mit. Sein Name: Hanspeter Latour .

Der spätere Trainer von Thun, GC und Köln muss nicht lange in den Erinnerungen kramen – sie sind auch 64 Jahre später noch frisch: «Es war die Zeit, als Thun zum ersten Mal in der obersten Liga spielte, ein Jahr zuvor war die deutsche Nationalmannschaft während der WM in Spiez; es ballte sich etwas zusammen: Fussball war in der Region ein Thema wie nie zuvor.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen