Zum Hauptinhalt springen

«Ich war noch niemals in New York»ist auf Erfolgskurs

Die Zwischenbilanz für die Musicalkomödie «Ich war noch niemals in New York» fällt positiv aus. Das Stück läuft ähnlich erfolgreich wie «Cats», welches zu 90 Prozent ausgelastet war.

Am Thunersee wird die Freiheit ersungen und ertanzt, mit den Liedern von Udo Jürgens.
Am Thunersee wird die Freiheit ersungen und ertanzt, mit den Liedern von Udo Jürgens.
Patric Spahni
Hier rostet nur die Freiheitsstatue: Die alte Liebe von Otto und Maria nicht.
Hier rostet nur die Freiheitsstatue: Die alte Liebe von Otto und Maria nicht.
Patric Spahni
Impressionen von den Thunerseespielen.
Impressionen von den Thunerseespielen.
Patric Spahni
1 / 25

Halbzeit für die Musicalkomödie «Ich war noch niemals in New York»: Die Thunerseespiele blicken auf eine erfreuliche erste Hälfte der Spielzeit zurück. «Die Verkaufszahlen sind bis jetzt vergleichbar mit anderen erfolgreichen Produktionen wie etwa mit ‹Cats› oder ‹Aida›», sagt die Medienverantwortliche Silvia Burkhard auf Anfrage. Zum Beispiel: 2017 sahen 62000 Personen «Cats», was bei einer 2400-plätzigen Tribüne einer knapp 90-prozentigen Auslastung entsprach. Die Rekorde – mit fast 100 Prozent – stellten bislang «Titanic» und «Mamma Mia». Für «Ich war noch niemals in New York» erhöhten die Thunerseespiele wegen des vielversprechenden Vorverkaufs die Anzahl Plätze auf 2700.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.