Zum Hauptinhalt springen

Instabiles Haus wird saniert

An der Oberen Hauptgasse 74 wird saniert: Das ­historische Gebäude erhält eine Rundumerneuerung für 2,15 Millionen Franken.

Rutscht in Richtung Aare ab: Das Gebäude an der Oberen Hauptgasse 74 (rechts), muss in mehreren Etappen saniert werden.
Rutscht in Richtung Aare ab: Das Gebäude an der Oberen Hauptgasse 74 (rechts), muss in mehreren Etappen saniert werden.
zvg / Stadt Thun

Das Wohn- und Geschäftshaus an der Oberen Hauptgasse 74 wurde 1875 erbaut. Aufgrund des vor­gelagerten «Plätzli», das die Altstadtreihe unterbreche, werde dem Eckbau eine prominente Stellung zuteil, schreibt die Stadt. Das Gebäude wurde bereits 1899 für die AEK umgebaut und in seiner Grundrissstruktur verändert. Seit 1953 ist das Gebäude Eigentum der Stadt Thun. Heute steht es unter Denkmalschutz. Und muss saniert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.