Zum Hauptinhalt springen

Konzert und Theater als Familienprojekt

Die Familie Stettler-Ramel aus Uebeschi ist beim Bühnen­projekt des Männerchors besonders prominent vertreten.

Andres Ramel, Walter Stettler und Barbara Ramel. Die Familie wirkt dieses Jahr gemeinsam beim Konzert und Theater in Uebeschi mit. Foto: PD
Andres Ramel, Walter Stettler und Barbara Ramel. Die Familie wirkt dieses Jahr gemeinsam beim Konzert und Theater in Uebeschi mit. Foto: PD

Es waren einmal Walter Stettler (65) und seine Ehefrau Edith (62). Sie haben eine gemeinsame Tochter – Barbara Ramel (39), welche verheiratet ist mit Andres Ramel (44). Die vier verbindet eine Vorliebe für Chorgesang, deshalb wirken sie in diesem Jahr alle beim diesjährigen Konzert und Theater des Männerchors im Mehrzweckgebäude Uebeschi mit.

Uebeschi statt Riggisberg

«Singen ist in unserer Familie das gemeinsame Hobby», sagt Andres Ramel, 2. Tenor des Männerchors Uebeschi. Er wird morgen mit seinem Schwiegervater Walter Stettler, 1. Bass, für das Konzert auf der Bühne stehen. «Ich wollte ein gemeinsames Projekt mit meinem Schwiegervater durchführen», begründet der in Riggisberg Sesshafte die Frage, wieso er in einer anderen Gemeinde im Männerchor mitsingt. Für Andres Ramel werden dies die ersten Bühnenerfahrungen mit dem Chor, möglicherweise jedoch nicht die letzten sein: «Das Familienprojekt wird sich wiederholen», sagt er lächelnd.

Während Walter Stettlers Frau Edith beim Einlass an der Kasse stehen wird, hilft auch Barbara Ramel tatkräftig mit. Beim auf das Konzert folgenden Theater können nämlich Vater und Tochter gemeinsam in Szene erlebt werden. «Montag- und freitagabends probte Barbara also mit ihrem Vater für das Theater. Während ich und mein Schwiegervater uns dienstags im Männerchor trafen», sagt Andres Ramel.

Heute Nachmittag ist der Auftakt der insgesamt vier Vorstellungen. Während der Chor unter anderem Lieder wie «Louenesee» oder «Weinland» zum Besten gibt, führt die Theatergruppe «D Waschliwyber» von Elisabeth Scheidegger auf. Das Theaterstück ist eine Mundart-Adaption von Fred Boschs «Die Dorfratschen». (gsk)

Nachmittagsvorstellung: Samstag, 11. Januar, um 13.30 Uhr. Abendvorstellungen: Samstag, 11. Januar, Freitag, 17. Januar, Samstag, 18. Januar, jeweils um 20 Uhr. Reservation: Bis Samstag 17 Uhr an Samuel Bieri, 033 345 46 60. www.maennerchor-uebeschi.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch